Kontakt

ONLINE ANFRAGEN

+49 (0)30 31 01 44-40

info@pegasus-agency.de

Fünfzig Wörter

Profil

Autoren Michael Weller
Damen 1
Herren 1
Übersetzer Frank Heibert 
Bereich Sprechtheater
Genre Schauspiel

Synopse

Janine und Adam haben seit Jahren zum ersten Mal ein Abend für sich allein, da ihr neunjähriger Sohn bei einem Freund außer Haus übernachtet. Adams Verführungskünste drohen prompt an Diskussionen über Kindererziehung, Schulgebühren, Dienstreisen und den Abwasch zu zerschellen. Auch wenn die Wogen des Alltags mit viel Humor und souveränem Witz geglättet werden, scheint sich die Beziehung in einer Krise zu befinden. Schnell wird deutlich, dass im Verlauf dieser Nacht tiefsitzende Konflikte ausgetragen werden. Michael Weller zeigt ein Beziehungsdrama, das unter die Haut geht. Das Stück ist das „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ unserer Tage. Hier bekriegen sich zwei Menschen, die einander zugleich lieben und hassen, weil sie sich so vertraut sind. Fünfzig Wörter – wie die berühmten fünfzig Wörter der Eskimos für Schnee – bräuchte es, um die Liebe zu beschreiben, die beide verbindet. Denn eins wird klar: gerade weil sie ganz genau wissen, wie sie den Anderen verletzen können, ohne einander können sie nicht sein.