Kontakt

ONLINE ANFRAGEN

+49 (0)30 31 01 44-40

info@pegasus-agency.de

Das Gartenfest oder Eine deutsche Idylle

Profil

Autoren Ingeborg Drewitz
Damen 4
Herren 4
Bereich Sprechtheater
Genre Schauspiel

Synopse

Die Jüdin Charlotte Weiß besucht seit 1945 immer wieder ihre Heimatstadt Berlin und registriert alle Phasen der deutschen Nachkriegsgeschichte: die zerstörte Fabrik wird wieder aufgebaut, Firmeninhaber Thormann und seine leitenden Angestellten – darunter auch einer, der die Judentransporte der Stadt geleitet hat – haben den Blick stramm nach vorn gerichtet und sind stolz auf den erlangten Wohlstand. In den sechziger Jahren stellen sie Kriegsmaterial für Vietnam her, ihre Frauen und Kinder protestieren gegen solche Gewissenlosigkeit und Verlogenheit und schließen sich der Studentenbewegung an. Der Protest verunsichert die Männer nur kurz, sie produzieren und expandieren weiter. Dass ihre Kinder dabei zum Teil auf der Strecke bleiben, registrieren sie nur nebenbei. Es wird weiter produziert und sich für die eigene Tüchtigkeit auf die Schulter geklopft.