Am 27.Januar jährt sich der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz. Damals wurden 300 Kinder aus dem KZ in die kleine Ortschaft Windermere in England geholt um Trauma Arbeit zu leisten und sie wieder aufzupäppeln. Dieser Prozess ist nun zum Anlass des 75. Jahrestages der Befreiung von der BBC und dem ZDF und dem Regisseur Michael Samuels filmisch umgesetzt worden. Konstantin Frank spielt hier die Rolle des Rabbi Weiss.

Die Kinder von Windermere | 27.01.2020, ZDF 22:15 – 23:45

Bild: Helen Sloan © Wall to Wall / Warner Bros. ITVP Deutschland/ ZDF



Weitere Informationen zu Konstantin Frank finden Sie hier.

„Viele Kühe und ein schwarzes Schaf“ mit Vincent Heppner in einer Gastrolle (Regie: Matthias Steurer) ist am 17.Januar 2020 um 20:15 Uhr in der Ard zu sehen.
Nicht viel länger ist der Film hier in der ARD Mediathek online zu sehen.

Fotocredit ARD Degeto/Christine Schroeder



Weitere Informationen zu Vincent Heppner finden Sie hier.

Am Donnerstag, 9.1.2020 haben die 3. Jahresstudenten der HfS Ernst Busch Alida Stricker und Alexandros Koutsoulis Premiere am Berliner Ensemble mit „Fahrenheit 451“ nach Ray Bradbury.
Regie: Alexander Simon
Bilder: Moritz Haase



Weitere Informationen zu Alexandros Koutsoulis finden Sie hier.
Weitere Informationen zu Alida Stricker finden Sie hier.

Wir vertreten  ab sofort den österreichischen Regisseur und Autor Nikolaus Leytner.

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur und Autor (Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis, etc.) hat zahlreiche renommierte TV-und Kinoproduktionen inszeniert  (u.a. „Der Trafikant“ nach dem Roman von Robert Seethaler).



Weitere Informationen zu Nikolaus Leytner finden Sie hier.

Am 12. Dezember 2019 haben die 3. Jahresstudenten der HfS Ernst Busch Max Haase und Malaya Stern Takeda premiere mit Bertolt Brechts ‚Der kaukasische Kreidekreis‚ an der Schaubühne Berlin, Musik von Paul Dessau, Regie: Peter Kleinert, Foto: Gianmarco Bresadola



Weitere Informationen zu Malaya Stern Takeda finden Sie hier.
Weitere Informationen zu Max Haase finden Sie hier.

Am 30.11. 2019 hat am Staatstheater Dresden ‚Mein Kampf‘ von George Tabori – Übersetzung vom Ursula Grützmacher-Tabori – in einer Inszenierung von Daniela Löffner premiere.



Weitere Informationen zu Daniela Löffner finden Sie hier.

Das Konzert Theater Bern bringt Charlie Chaplins Meisterwerk „Der große Diktator“ in einer Adaption von Cihan Inan auf die Bühne. 

Chantal Le Moign ist in der zentralen Rolle der Erzählerin zu sehen. 

Premiere ist am Sa, 19. Oktober 2019, um 19:30 Uhr.

Regie bei der deutschsprachigen Erstaufführung führt Cihan Inan. Weitere Infos zur Inszenierung hier



Weitere Informationen zu Cihan Inan finden Sie hier.

Ulrich Thomsens zweites Regiewerk, der Spielfilm GUTTERBEE, hat auf dem Internationalen Filmfestival von São Paulo – MOSTRA Weltpremiere. Ulrich Thomsen startet im Wettbewerb in der Kategorie „Junge Regisseure“. 

43.mostra.org/br/home/

 

Poster Gutterbee

Das Erste wird am Mittwoch, 02.10.2019, 20:15 Uhr  den Agenten-Thiller „Wendezeit“ mit Ulrich Thomsen in einer der Hauptrollen m Rahmen eines Themenabends zum Mauerfall als TV-Premiere ausstrahlen.
Mehr Informationen finden sie hier.

Im Kino ist Ulrich Thomsen ebenfalls gerade (derzeit auf Platz 4 der deutschen Kinocharts) in
Gut Gegen Nordwind zu sehen.

Wir wünschen gute Unterhaltung!



Weitere Informationen zu Ulrich Thomsen finden Sie hier.

In der heutigen Ausgabe der Blickpunkt:Film #36/2019 ist ein Interview von Marc Mensch mit Steffen Weihe und Ulrich Meinhard zur Neue Pegasus, über unsere Pläne und Ziele.
lesen Sie hier: Interview Blikpunkt Film #36-2019

Portraitfotos © Steffi Henn