An den kommenden Sonntagabenden zeigt das ZDF um 20:15 die neuen Folgen der Studio.TV-Film Produktion „Tonio & Julia“ mit Geraldine Raths als gute Seele des Pfarrbüros Maja Fricke:

SO, 29.03. Folge 7 „Nesthocker“

SO, 05.04. Folge 8 „Der perfekte Mann“

SO, 19.04. Folge 9 „Dem Himmel so nah“

SO, 26.04.Folge 10 „Mut zu leben“



Weitere Informationen zu Géraldine Raths finden Sie hier.

Wir gratulieren unserer Klientin, der bereits mehrfach ausgezeichneten Regisseurin und Drehbuchautorin Petra K. Wagner zu ihrer neuesten Auszeichnung: dem Sonderpreis des Fernsehkrimi-Festivals Wiesbaden für ihre Regiearbeit „Die Guten und die Bösen“. 
Petra K. Wagner sei es gelungen, diesen Frankfurter „Tatort“ so zu drehen, „dass ausnahmslos alle Figuren, unabhängig von Rollengröße, Text- oder Szenenanzahl, so zur Geltung kommen, dass sie im besten Sinne für uns Zuschauer ‚erlebbar‘ sind“, wie es in der Begründung der Jury heißt. 
Die Ausstrahlung in der ARD erfolgt am Montag, den 19.04.2020 um 20:15 Uhr.

Alle Details zum Preis finden Sie hier.



Weitere Informationen zu Petra K. Wagner finden Sie hier.

Am 11.03.2020 (Filmmittwoch im Ersten) sendet die ARD um 20:15 den Fernsehfilm „SÜDPOL“ unseres Klienten Nikolaus Leytner.

 

Der unauffälligen Hans, der von einem Tag auf den anderen in eine Lebenskrise schliddert, lernt beim Herumirren die verständnisvolle Kellnerin Ella kennen. Dass diese Bekanntschaft zu einer Geiselnahme im titelgebenden Lokal „Südpol“ führen wird, ahnt da noch niemand.

 

„Wie Leytner diese Geschichte aufbaut und erzählt, […] das ist große Filmkunst. Absolut sehenswert!“ – tittelbach.tv

 

 



Weitere Informationen zu Nikolaus Leytner finden Sie hier.

Bineta Hansen ist derzeit noch in den letzten Zügen ihres Studiums an der Universität der Künste Berlin. Die gebürtige Hamburgerin stand schon früh in ihrer Kindheit vor der Kamera bis sie zunächst das Boxen für sich entdeckte, um dann aber wieder nach ein paar Jahren zum Schauspiel zurückzukehren. Derzeit probt sie als Gast an der Volksbühne Berlin für das Regieprojekt ULTRA.

Das Regieprojekt der Regie-Absolventen der Hochschule Ernst Busch hat am 13.03. Premiere.



Weitere Informationen zu Bineta Hansen finden Sie hier.

Cara Maria Nagler ist derzeit noch in den letzten Zügen ihres Studiums an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und spielt derzeit als Gast an der Bühne des Staatsschauspiels Oldenburg.



Weitere Informationen zu Cara-Maria Nagler finden Sie hier.

2. Workshop mit Julian Friedmann und Steffen Weihe am 15. & 16. Februar 2020

Writing for and pitching to Netflix, Amazon, Disney and others in the UK and in Germany

für Autoren*innen, Producer*innen und andere Interessierte anlässlich der Berlinale 2020

 

Julian Friedmann and Steffen Weihe offer their second two-day workshop on The Streaming Revolution and Writing for Netflix, Amazon, Disney and Co.

The focus is on the latest developments and newest experiences in series writing and production in both countries and beyond in Europe, particularly in Netflix, Sky, Amazon and other networks and streaming services.  One aspect of the workshop will be the contractual and financial situation of the authors who work for the streamers: do they sell their rights for eternity?
There will be plenty of time to discuss the experiences of authors and producers working with the ‘streamers’ including what they are looking for.
Julian Friedman will describehis experiences in dealing with the streamers in the UK and internationally. Steffen Weihe will talk mainly about issues relating to authors in Germany.
Julian Friedmann will also hold a very intensive Pitching training session in which writers and producers have the chance to present and discuss their ideas .
Steffen Weihe will give newest information about the situation for writers in the German speaking areas with many details and current contact details.

 

Julian Friedmann und Steffen Weihe bieten unmittelbar vor der Berlinale 2020 wieder ein 2-tägiges Seminar zum Thema „Serienschreiben in Großbritannien und Deutschland“ an.

Im Vordergrund stehen aktuelle Entwicklungen bei der Serienproduktion in beiden Ländern und darüber hinaus in Europa, insbesondere bei Netflix, Sky, Amazon und weitere Networks und Streamingdienste.
Es wird über Erfahrungen von Autoren und Produzenten mit den neuen Entwicklungen gesprochen, ferner werden die gesuchten und verfilmten Stoffe beleuchtet. Es wird über Produzenten sowie Terms and Conditions der Verträge informiert.
Julian Friedman wird detail- und kenntnisreich über seine Erfahrungen in UK und international sprechen, Steffen Weihe wird vor allem über Fragen von Autoren in Deutschland sprechen.

Julian Friedmann (CEO Blake Friedmann Agency, Produzent, als ausführender Produzent entwickelt er langlaufende TV Serien, London) spricht über neueste Erfahrungen in der TV Branche und welchen Herausforderungen sich Drehbuchautoren stellen müssen.
Julian Friedmann (CEO Blake Friedmann Agency, Producer, Executive Producer developing long-running TV Series, London) talks about the latest experience in the TV industry and the challenges that screenwriters face.

Steffen Weihe (Agent, Jurist, Vorstand Neue Pegasus AG, Berlin) beleuchtet die Situation der Serienproduktion und die Stellung des Autors in Deutschland.
Steffen Weihe (Agent, Lawyer, Executive Board New Pegasus AG, Berlin) sheds light on the situation of series production and the position of the author in Germany.

 

Zeit | Date: 15. & 16. Februar 2020
Kosten: €120,-/erm. €80,-
Dauer | Duration: 2 Tage | 2 Days 9:30-18 Uhr mit Kaffee- und Mittagspause
Seminarsprache | Language: englisch, deutsch
NEU! Ort | Location: Buchhändlerkeller | Camerstr. 1 | 10623 Berlin

Anmeldung: info@pegasus-agency.de

 

Beschreibung des Workshops als PDF zum herunterladen hier

 

Materialien zum Workshop und Ablaufplan finden Sie hier:

Workschop-Schedule, | How to Pitch | Chapter 7 – Life is a Pitch

Am 27.Januar jährt sich der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz. Damals wurden 300 Kinder aus dem KZ in die kleine Ortschaft Windermere in England geholt um Trauma Arbeit zu leisten und sie wieder aufzupäppeln. Dieser Prozess ist nun zum Anlass des 75. Jahrestages der Befreiung von der BBC und dem ZDF und dem Regisseur Michael Samuels filmisch umgesetzt worden. Konstantin Frank spielt hier die Rolle des Rabbi Weiss.

Die Kinder von Windermere | 27.01.2020, ZDF 22:15 – 23:45

Bild: Helen Sloan © Wall to Wall / Warner Bros. ITVP Deutschland/ ZDF



Weitere Informationen zu Konstantin Frank finden Sie hier.

„Viele Kühe und ein schwarzes Schaf“ mit Vincent Heppner in einer Gastrolle (Regie: Matthias Steurer) ist am 17.Januar 2020 um 20:15 Uhr in der Ard zu sehen.
Nicht viel länger ist der Film hier in der ARD Mediathek online zu sehen.

Fotocredit ARD Degeto/Christine Schroeder



Weitere Informationen zu Vincent Heppner finden Sie hier.

Am Donnerstag, 9.1.2020 haben die 3. Jahresstudenten der HfS Ernst Busch Alida Stricker und Alexandros Koutsoulis Premiere am Berliner Ensemble mit „Fahrenheit 451“ nach Ray Bradbury.
Regie: Alexander Simon
Bilder: Moritz Haase



Weitere Informationen zu Alexandros Koutsoulis finden Sie hier.
Weitere Informationen zu Alida Stricker finden Sie hier.

Wir vertreten  ab sofort den österreichischen Regisseur und Autor Nikolaus Leytner.

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur und Autor (Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis, etc.) hat zahlreiche renommierte TV-und Kinoproduktionen inszeniert  (u.a. „Der Trafikant“ nach dem Roman von Robert Seethaler).



Weitere Informationen zu Nikolaus Leytner finden Sie hier.