„Viele Kühe und ein schwarzes Schaf“ mit Vincent Heppner in einer Gastrolle (Regie: Matthias Steurer) ist am 17.Januar 2020 um 20:15 Uhr in der Ard zu sehen.
Nicht viel länger ist der Film hier in der ARD Mediathek online zu sehen.

Fotocredit ARD Degeto/Christine Schroeder



Weitere Informationen zu Vincent Heppner finden Sie hier.

Am Donnerstag, 9.1.2020 haben die 3. Jahresstudenten der HfS Ernst Busch Alida Stricker und Alexandros Koutsoulis Premiere am Berliner Ensemble mit „Fahrenheit 451“ nach Ray Bradbury.
Regie: Alexander Simon
Bilder: Moritz Haase



Weitere Informationen zu Alexandros Koutsoulis finden Sie hier.
Weitere Informationen zu Alida Stricker finden Sie hier.

Wir vertreten  ab sofort den österreichischen Regisseur und Autor Nikolaus Leytner.

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur und Autor (Grimme-Preis, Deutscher Fernsehpreis, etc.) hat zahlreiche renommierte TV-und Kinoproduktionen inszeniert  (u.a. „Der Trafikant“ nach dem Roman von Robert Seethaler).



Weitere Informationen zu Nikolaus Leytner finden Sie hier.

Am 12. Dezember 2019 haben die 3. Jahresstudenten der HfS Ernst Busch Max Haase und Malaya Stern Takeda premiere mit Bertolt Brechts ‚Der kaukasische Kreidekreis‚ an der Schaubühne Berlin, Musik von Paul Dessau, Regie: Peter Kleinert, Foto: Gianmarco Bresadola



Weitere Informationen zu Malaya Stern Takeda finden Sie hier.
Weitere Informationen zu Max Haase finden Sie hier.