Kontakt

ONLINE ANFRAGEN

+49 (0)30 31 01 44-40

info@pegasus-agency.de

Full Gallop

Profil

Autoren Mark Hampton, Mary Louise Wilson
Damen 1
Übersetzer Edith Jeske 
Bereich Sprechtheater
Genre Schauspiel

Synopse

Zwischen den 40er und 70er Jahren war Diana Vreeland eine der schillerndsten Figuren der Modebranche. Als Redakteurin von Harpers Bazaar und Chefredakteurin der Vogue bestimmte sie Modetrends und wagte sich immer wieder an tabuisierte Themen heran, wie beispielsweise die plastische Schönheitchirurgie. Hamptons und Wilsons brillanter, nuancenreicher Monolog setzt vier Jahre nach Vreelands Entlassung bei der Vogue ein. Nachdem die Diva sich auf einer mehrjährigen Europareise erholte und amüsierte, kehrt sie, völlig mittellos, nach New York zurück, um wieder an ihre alten Lebensgewohnheiten anzuknüpfen. Während sie in ihrem Apartment Vorbereitungen für eine kleine Abendeinladung trifft, die sie eigentlich gar nicht finanzieren kann, plaudert Diana Vreeland aus ihrem Leben. Im Konversationston berichtet sie von persönlichen Erlebnissen, Modetrends und weltpolitischen Ereignissen. Der Begriff „Styling“ erweist sich dabei als Gradmesser aller Dinge, eine neue Modekollektion wird unter demselben Gesichtspunkt betrachtet wie Hitlers Schnurrbart. Im Widerspiel der Scheinwelt und der Wirklichkeit entsteht so eine „cronique glamoureuse“ aus dem Blickwinkel einer großen Persönlichkeit der Moderne. Gemäß ihrem Lebensmotto „When in doubt, fake it!“, versucht Diana Vreeland sowohl ihre Umgebung, als auch sich selbst über zurückliegende Schicksalsschläge und die gegenwärtige Situation gleichermaßen hinwegzutäuschen.