ERNEUT IM PROGRAMM:

DER PLAN VON DER ABSCHAFFUNG DES DUNKELS

Drei Waisenkinder begegnen sich in einer Kopenhagener Privatschule, in der sie Teil eines fortschrittlichen pädagogischen Experiments sind, das die Eingliederung auffälliger Kinder in die Gesellschaft zum Ziel hat. Heimlich bilden die drei eine Art Ersatzfamilie und versuchen, das ausgeklügelte System aus Überwachung und Manipulation zu durchschauen …  DER PLAN VON DER ABSCHAFFUNG DES DUNKELS ist die kongeniale Bühnenfassung des großen Romans von Peter Høeg. Für „eindringlich, anschaulich, berührend, wahr. Und sehr, sehr sehenswert.“ befand die WAZ das Stück von Christiane Pohle und Miriam Ehlers bereits anlässlich der Aufführung am Schauspielhaus Bochum 2015.

 

 

NACHHALTIG WIRKSAM:

 Die Weiße Rose von Lillian Garrett-Groag

Aus dem Englischen von Constanze Hagelberg

 

Letzte Premiere am Landestheater Salzburg: 17.11.2017

 

Im Schauspiel „Die Weiße Rose“ rekonstruiert Lillian Groag die letzten vier Tage von Hans und Sophie Scholl als packendes Duell mit dem Kriminalobersekretär der Gestapo, Robert Mohr, der sie verhört. Angetrieben von Selbstzweifeln versucht Mohr das Verfahren als Lappalie darzustellen, muss aber schließlich erkennen, dass er selbst Gefangener des nationalsozialistischen Systems ist und eine Verurteilung nicht verhindern kann.

 

 

Für Textanfragen schreiben Sie uns bitte!