Kristian Kiehling hat am 17. November 2023 für seinen Kurzfilm DEZEMBER den 1. Platz des Local Heroes Wettbewerbs gewonnen. Der Wettberwerb fand im Rahmen des 39.Internationalen Kurzfilmfestivals Interfilm in Berlin statt und wurde mit einem Stipendium der Berliner Kameraverleihfirma ’25p‘ belohnt.

 

Kristian Kiehling’s shortfilm DECEMBER has won the 1st place at the ‚Local Heroes‘ competition of the 39th Interfilm International Short Film Festival in Berlin 2023. The award includes a scholarship the Berlin based Camera rental company ’25p‘.



Weitere Informationen zu Kristian Kiehling finden Sie hier.

Adrian Doll feiert am 25. September mit seinem Team und Fans und interessierten der Branche die Weltpremiere seines Filmes

EIßPIN der sehr Schreckliche
im Zoo Palast Berlin
Saal 1

Interessenten können gerne noch nach Karten Fragen.

Mit dem Kurzfilm zeit Adrian zum ersten Mal eine Realspielszene eines kleinen Teils aus einem Walter Moers Roman. EISSPIN der sehr Schreckliche ist der Schrecksenmeister (des gleichnamigen Romans) der einen faustschen Pakt mit einer kleinen verhungernden Schreckse eingeht um an ihr Fett zu kommen.



Weitere Informationen zu Adrian Doll finden Sie hier.

Jannis Alexander Kiefer stellt gerade sein Langfilmdebüt „ANOTHER GERMAN TANK STORY“ (AT: Wiesenwood) fertig und entwickelt bereits seinen nächsten Lang-Film „Hurenkind“ zusammen mit der jungen Produktionsfirma Tidewater Pictures. Das Projekt wird von MV-Filmförderung mit 20.000 Euro Drehbuchförderung unterstützt.

Zudem ist der Vorjahressieger dieses Jahr frisch berufenes Mitglied der BKM-Jury für die Vergabe des Dt. Filmpreises – Lola in der Sparte Kurzfilm.



Weitere Informationen zu Jannis Alexander Kiefer finden Sie hier.

Wir begrüßen neu in der Agentur die Regisseurin Senem Göcmen. Die DffB Absolventin von 2021 bringt Erfahrungen aus eigenen Projekten als Regisseurin, aber auch Editorin und Drehbuchautorin mit und hat ein besonderes Augenmerk auf Stoffe mit den Schwerpunkten junge Erwachsene, Mirgration und „coming of age“.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.



Weitere Informationen zu Senem Göcmen finden Sie hier.

Die Regisseurin Anne Bürger verstärkt das Regie-Ensemble der Neue Pegasus. Die erfahrene Regisseurin arbeitet vor allem gerne mit Kindern und Jugentlichen. In den letzten Jahren konnte sie einige Erfahrungen im Dokumentar und Werbefilm sammeln und freut sich auf Herausforderungen im fiktionalen Bereich.

Wir feuen uns auf die Zusammenarbeit.



Weitere Informationen zu Anne Bürger finden Sie hier.

Ab heute steht der neue Road und True Crime-Podcast MAFIALAND von und mit Birgit Tanner in der ARD-Audiothek zur Verfügung. Dieser SWR-Pod Cast erzählt die Geschichte von Mario L. dem Paten von Stuttgart.



Weitere Informationen zu Birgit Tanner finden Sie hier.

Wir begrüßen neu bei uns den Regisseur Jannis Alexander Kiefer.
Er studiert seit 2016 als Stipendiat der Friedrich Ebert Stiftung Spielfilmregie an der Filmuniversität Babelsberg.

Neben weiteren preisgekrönten Filmen aus der studienzeit, schrieb und inszenierte er im ersten Corona-Lockdowns den Homeoffice-Kurzfilm MEETING, der 2020 mit der Lola in Gold ausgezeichnet wurde. 2022 drehte er sein Leuchtstoff-geförderten Langfilmdebüt WIESENWOOD, dass auch Kiefers Abschlussprojekt an der Filmuniversität sein wird.

Seit 2023 ist er stellvertretendes Jurymitglied des Deutschen Kurzfilmpreises und Preisträger des Drehbuchstipendium Film Residence Mecklenburg-Vorpommern.



Weitere Informationen zu Jannis Alexander Kiefer finden Sie hier.

Der 1997 in Dortmund geborene Regisseur, drehte schon in jungen Jahren seine ersten Kurzfilme und gewann mit ihnen mehrere Newcomer-Preise.
2017 wurde er im Alter von nur 19 Jahren zum Regiestudium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF zugelassen.

Der im Rahmen des Studiums entstandene Film „PERSPEKTIVE“ wurde vom RBB gekauft und wurde Oktober 2020 im Fernsehen ausgestrahlt. Bis zum Herbst 2023 ist dieser noch in der Mediathek abrufbar.

Adrian Doll ist der erste Regisseur, der den Autor Walter Moers überzeugen konnte, einen seiner Bestseller-Romane für die große Leinwand zu adaptieren. EISSPIN, DER SEHR SCHRECKLICHE wird diesen Herbst Premiere haben. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.



Weitere Informationen zu Adrian Doll finden Sie hier.

Der Regisseur Florian Schnell wurde 1984 in Lörrach geboren, studierte an der Universität Hildesheim „Szenische Künste“ und bis 2015 an der Filmakademie Baden-Württemberg Regie. Zudem war er 2013 Stipendiat des Hollywood-Workshops an der UCLA in Los Angeles.

Seine letzte Arbeit hatte letzte Woche Premiere. Die Folge der WAPO-Bodensee „Blindgänger“ ist derzeit noch in der ARD-Mediathek zu sehen.
Die kommenden DREI Folgen stammen ebenfalls von Florian Schnell und kommen am 11. | 28. und 25. Oktober jeweils um 18.50 in der ARD.

Wir begrüßen Florian Schnell auf das Herzlichste in der Agentur und freuen uns auf viele spannende Projekte mit ihm.

 

 



Weitere Informationen zu Florian Schnell finden Sie hier.

Heute am Montag, 19.09.2022 um 20:15 zeigt das ZDF, als den Fernsehfilm der Woche, DU SOLLST HÖREN mit Benjamin Piwko in einer der Hauptrollen und von Petra K. Wagner in der Regie.

Zum Inhalt: Die zweijährige Mila ist taub. Bei einer Untersuchung wird festgestellt, dass sie mit einem Implantat hören könnte. Doch ihre Eltern sind dagegen. Eine Richterin muss entscheiden.

In der Mediathek ist er hier zu sehen.



Weitere Informationen zu Petra K. Wagner finden Sie hier.